Neues von SCHACHZUG

Herzlich willkommen

am 21.12.2012

YAY! – unser erster Wurf für Noris-Spiele.

 

Zugegeben, wir riefen „Yay“ bisher als unreflektierten Ausdruck der Freude. Jetzt aber hat dieser Jubel bei uns eine noch tiefer gehende Bedeutung. Denn YAY! war das erste Spielkonzept von Noris-Spiele, dem wir als Agentur ein Gesicht verleihen durften.

Innerhalb der Styleguide-Möglichkeiten designten wir zwei Farbvarianten für unterschiedliche Editionen. Für die Präsentation auf der „Spiel“ in Essen kreierte SCHACHZUG außerdem eine Wand des Noris-Messestands. Hinter dem QR-Code dort und in der Spielanleitung liegt ein von SCHACHZUG produziertes Video-Tutorial.

Für das Würfelspiel wurde ein Logo entwickelt, das Spielbrett inklusive der Würfel in 3D erstellt, sowie der Papier-Spielblock entworfen. Ein Slogan und die Spielanleitung waren die textliche Herausforderung. Dafür wurde YAY! „rauf und runter“ bzw. „kreuz und quer“ gespielt. Ob Projektleiter, Designerin, Texterin, Motion Designer oder Azubi – alle waren spielend bei der Arbeit, um YAY! im besten Licht erstrahlen zu lassen.

Jetzt ist YAY! für uns nicht bloß ein Freudenschrei, sondern ein „Insider“, der uns immer an das Spiel und dessen Entstehungsgeschichte erinnert.

Herzlich willkommen

am 21.12.2012

YAY! – unser erster Wurf für Noris-Spiele.

 

Zugegeben, wir riefen „Yay“ bisher als unreflektierten Ausdruck der Freude. Jetzt aber hat dieser Jubel bei uns eine noch tiefer gehende Bedeutung. Denn YAY! war das erste Spielkonzept von Noris-Spiele, dem wir als Agentur ein Gesicht verleihen durften.

Innerhalb der Styleguide-Möglichkeiten designten wir zwei Farbvarianten für unterschiedliche Editionen. Für die Präsentation auf der „Spiel“ in Essen kreierte SCHACHZUG außerdem eine Wand des Noris-Messestands. Hinter dem QR-Code dort und in der Spielanleitung liegt ein von SCHACHZUG produziertes Video-Tutorial.

Für das Würfelspiel wurde ein Logo entwickelt, das Spielbrett inklusive der Würfel in 3D erstellt, sowie der Papier-Spielblock entworfen. Ein Slogan und die Spielanleitung waren die textliche Herausforderung. Dafür wurde YAY! „rauf und runter“ bzw. „kreuz und quer“ gespielt. Ob Projektleiter, Designerin, Texterin, Motion Designer oder Azubi – alle waren spielend bei der Arbeit, um YAY! im besten Licht erstrahlen zu lassen.

Jetzt ist YAY! für uns nicht bloß ein Freudenschrei, sondern ein „Insider“, der uns immer an das Spiel und dessen Entstehungsgeschichte erinnert.

Fujitsu Forum 2012

am 15.11.2012

Application – Liveübertragung – Social Promotion

Für das größte IT-Event in Europa durfte sich SCHACHZUG in drei Disziplinen beweisen…

SCHACHZUG produzierte für das Fujitsu Forum 2012 in München einen interaktiven Messeplaner, der auf einem Touchscreen vor Ort den Besuchern als Orientierungshilfe diente. Nebenbei bemerkt: Die Applikation lief bereits auf Windows8-Basis auf dem neuen All-in-One PC von Fujitsu (ESPRIMO X913-T).

Als zweite Maßnahme übertrugen wir das Event live ins Internet und hatten dabei in etwa 10.000 Zuschauer – Mitarbeiter von Fujitsu und auch externe Besucher.

Schließlich wurde das Forum noch mit unserem Social-Promotion-Tool ins soziale Netz verlängert. Allerdings haben wir dieses Mal mit einem Bluescreen im Hintergrund gearbeitet, sodass die Teilnehmer per Chroma Keying ins aktuelle Kampagnenmotiv von Fujitsu hinein retuschiert werden konnten.

 

Social-Promotion in der Leopoldstraße

am 17.09.2012

“Hallhuber nutzt SCHACHZUG Tool für exklusives Pluscard-Pre-Opening”

Am 11. September kam unser Social-Promotion-Tool in München zum Einsatz. Beim Pre-Opening mit geladenen Gästen realisierte SCHACHZUG ein Fotoshooting im Rahmen eines crossmedialen Gewinnspiels. Dieses Foto konnten sich die Teilnehmer sofort als Erinnerung mitnehmen. Wer sich darüber hinaus bei Facebook auf seinem Foto markierte, hatte die Chance, einen 100 Euro Einkaufsgutschein von Hallhuber zu gewinnen.

Die Aktion wurde von gut gelaunten Gästen wieder gerne angenommen, und das Event konnte so unkompliziert in die Social-Media-Welt von Hallhuber verlängert werden.

Sollten auch Sie Ihre Retail-/PoS-Aktivitäten mit Ihren Social Media-Instrumenten vernetzen wollen, melden Sie sich doch bei vanessa.brunner@schachzug.de.

Alles Mini: -Lotta, -Film, -Game

am 04.07.2012

Wir freuen uns, dass wir für die NICI GmbH verschiedene Mini-Filme und ein Mini-Game konzipieren und umsetzen durften. Minilotta, die kleine Badepuppe, können Kinder wirklich mit in die Badewanne nehmen.

Sie hat eine eigene Kollektion, um sich umzuziehen und einen steten Begleiter: die Badeente. Mit unserer kleinen Teaser-Geschichte haben wir dieses Charakterbild online zum Leben erweckt – und hatten schon beim Überlegen der Story jede Menge Spaß! Dazu unterhält das Mini-Game, bei dem man Minilottas Badezimmer online einrichten kann und macht Lust, die Produkte in der Realität kennen zu lernen.

Außerdem setzen wir den NICI Classic Bear, die NICI Sweat Hearts und Jolly Sleepy mit kleinen Animationen in Szene.

Bei all den schönen Produkten wünscht man sich fast, selbst noch einmal Kind sein zu dürfen – aber mit ein bisschen Glück und mehr solcher Aufgaben bleiben wir das doch immer ein bisschen!

Hier einige Eindrücke der Teaser – auf www.nici.de können Sie die Teaser und das Game im Einsatz sehen.

Swatch Gewinnspiel als Hybrid-App

am 18.06.2012

Das Besondere an der auf HTML 5 programmierten App war, dass sie für verschiedene Plattformen kompatibel konzipiert war: Als Hybrid-App funktionierte sie sowohl als übliche Rechner-Variante als auch auf Smartphones.

Die App wurde auf dem Facebook-Unternehmensprofil von Swatch Deutschland integriert: „Stimme für die Swatch-Stadt ab, für die Dein Herz schlägt!“ lautete die Devise. Am Gewinnspiel konnte  alleine teilgenommen werden oder es konnten Freunde dazu eingeladen werden. Dadurch ergab sich ein hoher Multiplikationsfaktor, denn es wurde eine Reise zu einem Swatch-Event verlost.

Schlagzeilen für Frühaufsteher!

am 09.02.2012

Wer sich in der immer komplexeren Welt der Medien behaupten will, muss wahrlich früher aufstehen! Für Kinder gibt es dafür bald einen tierisch knuddeligen Wecker: Good Morning Buddy von NICI bringt die Kleinen mit dem Song „Who let the dogs out?“ und witzigem Ohrengewackel auf Touren.

Doch was nützt ein noch so süßes neues Produkt, wenn es in der Masse der vielumworbenen Spielwarenneuheiten untergeht? Damit genau das nicht passiert, hat sich SCHACHZUG schon im Vorfeld der Press Preview der Spielwarenmesse in Nürnberg am 31. Januar diesen Jahres mächtig viele Gedanken gemacht!

Eine gute Idee musste her und war auch schnell gefunden: Es sollte ein Event werden, der zur Marke NICI passt und das neue Produkt bestmöglich zur Geltung bringt. Deshalb wurde ein kleines Kinderzimmer kuschelig eingerichtet und ein kurzes Theaterstück erdacht. Der bekannte Comedian und KIKA-Moderator Bürger Lars Dietrich spielte seine Rolle als erfindungsreicher Papa mit viel Engagement und brachte den Zuschauern so den neuen NICI Wecker humorvoll näher.

Eingeladen wurde zur Aufführung mit einem Team aus Promotern im Dalmatiner-Morphsuit: Diese verteilten hochwertige Kunststoffkarten mit den wichtigsten Eckdaten und zogen die Aufmerksamkeit nicht nur durch ihr Outfit, sondern auch durch ihre tierischen Begleiter auf sich! Die Dalmatiner aus Hobbyzucht kamen ganz professionell mit ihren Managern (Frauchen) und ließen sich von dem Gewusel auf der Messe nicht die Freude über ihre Leckerlis nehmen.

Alle eventbezogenen Details wie die Organisation des Messestandes, der Ton- und Lichttechnik, des Promi-Schauspielers und Kindermodels etc. lagen in der Hand von SCHACHZUG. Außerdem entwarf SCHACHZUG das Design für die Einladungskarten und die Pressemappen und ließ diese produzieren. Vor Ort koordinierte und betreute Schachzug den Ablauf des Events und konnte direktes Feedback sammeln.

Und das ließ schon am Tag des Events hoffen – alle namhaften Fernsehsender und Printjournalisten fanden sich am Stand ein und interessierten sich für die Inszenierung sowie das Produkt! Zahlreiche Interviews konnten geführt werden, hunderte Fotos und Videoaufnahmen wurden gemacht.

Schwarz auf weiß wurde der Erfolg dann am nächsten Tag sichtbar: Good Morning Buddy schaffte es auf die Titelseite der BILD! Die Head zum Artikel lautete: „Das beste Spielzeug!“ Weiter ging es auf Seite vier mit Good Morning Buddy als größte Produktabbildung.

Neben der Publikation auf zahlreichen nationalen und internationalen Onlineportalen (z.B. web.de oder bndestem.nl) schaffte es die NICI Inszenierung bis ins Fernsehen:

Auf Sat1 waren Ausschnitte der Vorführung zu sehen, das Frankenfernsehen lobte das Event gar mit den Worten: „Trotzdem kommen sie (die anderen Promis) nicht gegen diesen Stand an – hier werden nämlich sämtliche Pressewünsche wahr: Kind, Hund und Promi Bürger Lars Dietrich präsentieren Buddy, den plüschigen Wecker! …“

Alle waren sich schließlich einig, dass der knuffige Begleiter das Aufsehen wert ist und das Aufstehen bald zum Kinderspiel macht!

Zusammengefasst hat SCHACHZUG die hochgesteckten Ziele einer optimalen Medienpräsenz erreicht und freut sich zusammen mit seinem neuen Kunden NICI über die erfolgreiche Zusammenarbeit. Diese setzt sich auch im Nachgang fort. SCHACHZUG ließ ein Video des Events schneiden, das nun intern vom Messe-Erfolg berichtet. Von weiteren Projekten werden wir wieder gerne hier im Blog berichten!

„Did you know that?“

am 16.01.2012

Videoproduktion für die BASF SE

Auf der Basis von beeindruckenden Daten und Fakten rund um BASF Crop Protection Europe konzipierte und produzierte SCHACHZUG ein Video zur Vorführung bei einer Mitarbeiter-Veranstaltung.

In drei Minuten und 25 Sekunden zeigt der 3D animierte und individuell vertonte Film, die Diversität, Komplexität und Vielfalt der Landwirtschaft und des Pflanzenschutzes in der Region Europa.

Das ist Mitarbeitermotivation par excellence!

Gewinnen kann so schön sein!

am 11.01.2012

Swatch ist nicht irgendwer und die Uhren sind keine von der Stange. Ein Gewinnspiel für die Kultmarke kommt daher auch nicht wie ein normaler Post daher: Vielmehr produzierte SCHACHZUG eine App, die stilecht Tickets für eine der angesagtesten Partys auf der Fashionweek in Berlin verlost.

SCHACHZUG integrierte bei Facebook eine extra Microsite, um die Ticket-Competition angemessen zu präsentieren. Dabei war es seitens der Entwicklung wichtig, ein Tool zu schaffen, das immer wieder eingesetzt werden kann. Deshalb wurde hoher Wert auf ein komfortables Skinning gelegt. So kann die App in kürzester Zeit mit einem neuen Design und einem aktuellen Thema ausgestattet werden. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten und niedrig die Update-Kosten. Denn auch Social Media ist eine Mode – schnelllebig und anziehend!

Die dritte Dimension liegt in Ihrer Hand.

am 03.01.2012

3Dconnexion ist Hersteller von 3D-Mäusen. SCHACHZUG konzipierte als Printmedium einen besonderen Flyer und ließ diesen auch produzieren. Dessen Vorderseite bildet die Produkte durch die sogenannte Lentikular-Technik ab. Der Linienrasterdruck bewirkt eine räumliche Tiefe, die jeden Betrachter aufmerksam werden lässt. Er reagiert reflexartig auf den Impuls und setzt sich intensiver mit dem Dargestellten auseinander.

Der 3D-Effekt wird hier aber nicht nur zur bloßen Aufmerksamkeitsgenerierung eingesetzt, sondern hat einen tieferen Sinn. Denn die Dreidimensionalität ist ja genau das Business von 3Dconnexion! Dreht man den Flyer um, erhält man zusätzliche Informationen zu einem Online-Gewinnspiel von 3Dconnexion. Mit der Fähigkeit, dreidimensionale Modelle erkennen und auf zweidimensionale übertragen zu können, können die Teilnehmer das Flagschiff des 3D-Mausherstellers gewinnen. So führt der Flyer den Kunden ins Internet, zu den Produkten und zur Marke 3Dconnexion.

Egal ob Hardware, Online oder Print, 3Dconnexion sendet seine Werbebotschaft in alle drei Welten und dreidimensional stilecht! Ob Sie nun Maus oder Flyer in der Hand halten oder beim Gewinnspiel mitmachen – Sie tun es in 3D!

Bereit für den Cube?

am 29.12.2011

Bereits in 2011 berichteten wir hier im Blog über den Etatgewinn des 3D-Maus Herstellers 3Dconnexion.

Neben vielen spannenden Projekten möchten wir Ihnen eines gerne gesondert vorstellen.

Der Auftrag des Kunden war, eine Kampagne zu konzipieren, welche die spitze Zielgruppe von 3D CAD-Anwendern anspricht und automatisch die Präsenz der Marke im 3D-Umfeld betont.

Gesagt, getan: Das Ergebnis ist das Onlinegame 3Dx-Cube Challenge, welches wie folgt funktioniert:

Der User bekommt auf der linken Seite des Bildschirms eine zweidimensionale Frontansicht eines 3D-Würfelmodels angezeigt. Auf der rechten Seite wiederum sieht der Teilnehmer drei verschiedene 3D-Modelle, die der Frontansicht zugeordnet werden sollen. Hat der Spieler ein 3D-Modell ausgewählt, löst das Spiel auf, ob die Wahl richtig war oder nicht. Nachdem die Spielzeit abgelaufen ist, kann der User sofort seine erreichte Punktezahl bzw. seinen Rang in der Highscore bei Facebook bekannt geben. Alle Teilnehmer haben die Chance auf einen Gewinn: das neueste Produkt von 3Dconnexion, die “SpaceMouse Pro”.

Der die Szene adressierende Spielcharakter zeichnet sich einerseits als Trainingslager für räumliche Vorstellung aus und birgt darüber hinaus jede Menge Spielspaß.

3Dconnexion gelingt es mit dem Cube auf sympathische Art und Weise, die spezielle Zielgruppe zu adressieren. Jeden Tag beschäftigen sich so viele Kunden mit der Marke und Materie, für welche 3Dx spannende Produkte anbietet. Neben der generellen Lead-Verfolgung zahlt sich insbesondere die Vernetzung mit Facebook als Multiplikator mit hoher Eigendynamik aus.

Nun aber genug der Worte, nachfolgend haben wir einige Impressionen für Sie zusammengestellt und am Ende der Seite finden Sie den Link zur Landingpage. Versuchen Sie sich doch selbst einmal daran – auch Nicht-Anwender von 3D-Programmen können hier spielerisch Ihre 3D-Fähigkeiten testen.

1 2 3 4 5 6 7